Flinke Hände, Flinke Füße… mit einem flotten Gottesdienst in der St. Marien Kirche startete der diesjährige Pfadfindergottesdienst. Die rund 50 Pfadfinder aller Altersstufen zeigten ihre Künste als Sänger und heizten der Gemeinde so richtig ein. „Pfadfinder-Sein ist eine Herzensangelegenheit“, das ist nun jedem Gottesdienstbesucher bewusst. Anschließend ging es traditionell in die Konrad-Adenauer-Anlage. Der Wettergott meinte es auch gut und so wurde bei bestem Wetter beisammen gesessen, gegessen und geplaudert.

Musa´s beste Kartoffelsuppe fand reichlich Abnehmer und auch Kaffee, Waffeln und Kuchen wanderte in so manche Münder. Auf der Wiese und auf der Hüpfburg tobten sich die Kinder aus. Die Mohrnkopfschleuder war ebenso beliebt wie die Flaschenrakete.

Beim Sinnesweg musste man gut hören, eine feine Nase beweisen, seinen guten Geschmack testen und erfühlen ob es sich nun um nasse Spagetthi oder eine Klobrille in der Dose handelt.

Dank vieler fleißiger Helfer war das Fest ebenso schnell auf- wie abgebaut und wir Pfadinder konnten mal wieder unser Wirken und unsere Arbeit der Gemeinde und allen Familien und Freunden zeigen.

Mit allen Sinnen dabei: Pfadfindertag 2012